Dienstag, 23. Dezember 2014

Pralinen: einfach selbstgemacht! ♥ Frohe Weihnachten! ♥

Hallo meine Lieben! ♥

Bevor ich euch frohe Weihnachten wünschen werde, will ich euch noch ein kleines Rezept zeigen. Dieses Rezept ist super einfach und man brauch auch nicht wirklich viel Können, um diese süßen Pralinen hinzubekommen. Ich habe die Pralinen am Sonntag gemacht und hüte sie immer noch vor meine Familie, sie zu essen! Eigentlich sollen sie eine Überraschung für meine Oma sein! Ich hoffe sie freut sich darüber!


Was braucht ihr dazu? ♥

  • Kuvertüre (Vollmilch, Fondante, Weiße Schokolade,...)
  • Füllung (Nussen, Rosinen, Marzipan, Pistazien,..)
  • Silikonformen für Pralinen
How to do... ♥

Und wie macht man nun die Pralinen? Ganz einfach, ich erklärs euch!

Als aller erstes überlegt ihr, wie die Praline endgültig aussehen soll, also welche Schokolade außenrum ist, wie die Füllung ist, und wie sie dekoriert werden soll. Dann beginnt ihr die Kuvertüre für außerhalb über einem Wasserbad zu schmelzen. Füllt die geschmolzene Kuvertüre in die Formen. Dann dreht ihr die Formen um, und lässt die flüssige Kuvertüre wieder aus der Form tropfen, so, dass nur noch die Seiten und der Boden der Formen mit Kuvertüre voll ist. Dann stellt ihr die Form auf einen kühlen Platz, und lasst die Schokolade trocknen. Das kann zwischen einer halben und einer Stunde dauern. 

Wenn dann alles getrocknet ist, beginnt ihr die Füllung vorzubereiten. Dazu könnt ihr nehmen, was ihr wollt. Ihr könnte bestimmte Zutaten mit Kuvertüre mischen und sie dann einfüllen oder einfach das reingeben was ihr wollt. Wenn die Füllung dann drinnen ist, braucht ihr sie nicht so lange trocknen lassen. Beginnt einfach gleich die Kuvertüre für den Boden über dem Wasserdampf zu schmelzen und schließt dann die Praline. Dann heißt es wieder warten, bis sie trocken sind. Dabei empfehle ich sie entweder über Nacht einmal gut abkühlen zu lassen, oder mindestens 2 Stunden zu warten.

Gebt die Pralinen aus der Silikonform heraus und dekoriert sie nach belieben. Entweder mit flüssiger Schokolade, Streusel, Nüssen, usw. Lasst sie dann noch einmal abkühlen und genießt sie!


Ich habe insgesamt 3 verschiedene Pralinen gemacht. Verwendet habe ich dazu die Zutaten, die ich am liebsten habe!


Als aller erstes habe ich eine Rosinen-Zartbitter-Praline gemacht. Außen rum ist eine Zartbitterkuvertüre. Die Füllung besteht aus einer Mischung von weißer Schokolade und Rosinen. Dekoriert habe ich sie nur noch mit einigen Streifen von weißer Kuvertüre.


Des weiteren habe ich eine Marzipan-Vanille-Praline gemacht. Außen rum ist eine weiße Kuvertüre mit etwas Vanille Extrakt. Die Füllung besteht ganz einfach aus Marzipan. Dekoriert habe ich die Praline dann mit etwas Zartbitterkuvertüre.


Als letztes gibt es eine Erdnuss-Zartbitter-Praline. Außen hat die Praline Zartbitterkuvertüre und die Füllung ist eine Mischung aus Zartbitterschokolade und Erdnüssen. Dekoriert habe ich es mit Zartbitterschokolade und bunten Streuseln.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich sehr zufrieden mit den Pralinen bin. Mein Favorit ist die mit den Rosinen innen drinnen. Aber da meine Oma und auch meine restliche Familie Zartbitter über alles liebt, habe ich davon etwas mehr gemacht. 

Habt ihr schon mal selbst Pralinen gemacht? Wie würde eure Lieblings-Praline aussehen? ♥

Da ich mich morgen wahrscheinlich nicht melden werde, möchte ich euch hier und jetzt noch frohe Weihnachten wünschen! Ich hoffe ihr verbringt wunderschöne Feiertage und erinnert euch noch lange an dieses Fest! FROHE WEIHNACHTEN ♥

lg Mella ♥

Kommentare:

  1. Mhhhh lecker schmecker!
    Willst du mir vielleicht ein paar nach Süd-West Deutschland bringen?
    Ich habe im Gegenzug auch ein paar Plätzchen, na wie wärs?:D

    Liebe Grüße Melanie und die ganz schönes Weihnachten <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gerne ;) Hab dieses Jahr keine Plätzchen gemacht, also wäre es ein super Tausch! :*
      Auch die frohe Weihnachten :)
      lg Mella ♥

      Löschen
  2. Wow, deine Pralinen sind echt gut geworden. Ich habe auch schon welche gemacht, bei mir waren sie ohne füllung, dafür aber 2 farbig (unten weiße schoki, oben braune).
    Danke für den Tip

    Wünsche dir schöne Weihnachten und erholsames Festtage
    Russkaja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :*
      Wünsch dir auch frohe Weihnachten :)
      lg Mella ♥

      Löschen
  3. Lecker. :-)

    Schöne Weihnachten meine Süsse. <3

    AntwortenLöschen
  4. die sehen ja echt toll aus! Und hört sich eigentlich auch ganz leicht an. Pralinen hab ich trotzdem noch nie selbst gemacht

    wünsche dir schöne Feiertage!

    http://copperfir3.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ui sehen die lecker aus o.O Ich liebe es selber Pralinen zu machen, doch meine sehen nie so toll aus wie deine. Mache heute dafür Donuts haha

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende Valena von undnochvielesmehr

    AntwortenLöschen